WordPress – kostenlos und unbezahlbar zugleich

Auft der Suche nach einer leicht bedienbaren, zeitgemäßen und übersichtlichen Websoftware kommt man an WordPress definitiv nicht vorbei. Zwar dient WordPress in erster Linie als Blog-Plattform, doch das Programm eignet sich natürlich auch hervorragend, um persönliche Homepages oder geschäftliche Präsentationen zu erstellen. WordPress basiert auf PHP und MySQL, lässt sich kinderleicht installieren und wird, dank beliebiger Erweiterbarkeit, nahezu jedem professionellen Anspruch gerecht. Hinzu kommt allerdings noch ein ,,Schmankerl“, denn WordPress ist zu alledem auch noch kostenlos.

WordPress gehört zu den global meist genutzten Blogsystemen auf höchstem technischen Niveau. Tatsächlich nutzt selbst die New York Times, das Wall Street Journal und die Nachrichtenagentur Reuters das Webprogramm von WordPress, denn damit können auch Podcasts und Videos problemlos veröffentlicht werden.

WordPress, ein umfangreiches Open Source Programm, kann einfach und komfortabel auch ohne PHP-, HTML-, Javascript- oder CSS Kenntnisse betrieben werden. Bei der Beitragseinstellung in WordPress, wird das Design so angezeigt, wie es letztendlich nach der Veröffentlichung im World Wide Web zu sehen ist. Dabei können mehrere Autoren mitschreiben und ihre zugewiesenen Aktionen und Rechte in Anspruch nehmen. Ein Link-Manager erlaubt es, bei WordPress einfach Links hinzuzufügen, zu verwalten oder zu erneuern. Blogbesucher können bequem und unkompliziert hier Kommentare und Meinungen zu jedem Artikel verfassen, eine Funktion, die je nach Belieben ein- und auch ausgeschaltet werden kann.